Drohnenführerschein

Der eintägige Lehrgang beinhaltet eine theoretische Schulung in den Themen Luftrecht, Meteorologie, Flugbetrieb und Navigation sowie die Prüfung für den Kenntnisnachweis nach §21d der LuftVO. Nach der erfolgreichen Teilnahme sind die Absolventen dazu berechtigt, Drohnen mit einem Abfluggewicht von über 2kg im gewerblichen Umfeld zu betreiben.

Optional kann eine Praxisschulung an DJI Drohnen dazugebucht werden (bitte bei der Terminwahl beachten), um das theoretische Wissen praktisch anzuwenden und die Steuerung von gängigen Drohnenmodellen kennenzulernen.

Dieser Kurs wird in Kooperation mit der ArrowTec GmbH durchgeführt.

Für den Erhalt des Kenntnisnachweises muss ein polizeiliches Führungszeugnis vorgelegt werden (kann auch nachgereicht werden).

Der Drohnenführerschein wird derzeit ausschließlich in Berlin angeboten.
Bei Interesse an einer Durchführung an einem anderen Ort oder zu anderen Terminen, nutzen Sie bitte das untenstehende Anfrageformular.

Drohnenführerschein

Drohnenführerschein inklusive Praxisschulung

Arrowtec GmbH

Motardstr.35, 13629 Berlin

Drohnenführerschein

Drohnenführerschein ohne Praxisschulung

Arrowtec GmbH

Motardstr.35, 13629 Berlin

Drohnenführerschein

Drohnenführerschein inklusive Praxisschulung

Arrowtec GmbH

Motardstr.35, 13629 Berlin

Drohnenführerschein

Drohnenführerschein ohne Praxisschulung

Arrowtec GmbH

Motardstr.35, 13629 Berlin

Weitere Termine auf Anfrage

Datenschutz*

Für die Vorbereitung auf den Kurs werden Lernunterlagen zur Verfügung gestellt. In diese sollten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Vorfeld einarbeiten.

Theoretische Schulung und Prüfung zum Drohnenführerschein

  • Luftrecht
  • Meteorologie
  • Flugbetrieb und Navigation
  • Prüfung

Praxisschulung

  • Flugvorbereitung
  • Grundeinstellung der Drohne
  • Flugtraining

Ablauf

9:00 – 12:00 Uhr Theorieschulung
12:30 – 14:00 Uhr Prüfung
14:30 – 16:30 Uhr Praxisschulung (optional)

Ort

Arrowtec GmbH,
Motardstr.35
13629 Berlin

Bitte beachten:
Für den Erhalt des Kenntnisnachweises muss ein polizeiliches Führungszeugnis vorgelegt werden (kann auch nachgereicht werden).
Der Kurs kommt zustande sobald sich mindestens fünf Teilnehmer angemeldet haben. Sollte der Kurs nicht zustande kommen, wird die Teilnahmegebühr erstattet.